homöopathie logo

 

 

 

 

 

 

Dosierung Homöopathie

Grundlagen Homöopathie

Was ist Homöopathie?

Naturheilverfahren Überblick

Schüssler-Salze

Heilpflanzen


Erkrankungen

Allergien

Atemwege

Bewegungsapparat

Gynäkologie

Hals-Nase-Ohren

Haut

Herz-Kreislauf

Infektionen

Kopf-Nerven

Magen-Darm

Mund-Rachen

Niere-Blase

Traubensilberkerze Cimicifuga racemosa

Traubensilberkerze-cimicifugaDie Traubensilberkerze (ein Hahnenfußgewächs) wird 1-2 m hoch, kommt ursprünglich aus Nordamerika und Kanada und wächst inzwischen auch in unseren Gärten. Auffallend sind im Juli die kleinen, weißen, in langen schmalen Trauben angeordneten Blüten.
Die nordamerikanischen Indianer nutzten die Heilpflanze bei sehr unterschiedlichen Erkrankungen, vor allem aber bei Frauenleiden.
Pflanzenforscher fanden Substanzen in der Traubensilberkerze, die schwache Östrogenwirkung haben, sogenannte Phytoöstrogene.  Sie können Östrogenmangel entgegenwirken und wirken mild und harmonisierend. Phytoöstrogene findet man nicht nur in Traubensilberkerze, sondern auch in Nahrungsmitteln wie Soja, Vollkornprodukten, Linsen, Kichererbsen, Hülsenfrüchten.

Wo kann die Traubensilberkerze helfen?
Extrakte aus dem Wurzelstock der Traubensilberkerze lindern Begleiterscheinungen der Wechseljahre, z. B. Hitzewallungen, Herzklopfen und Stimmungsschwankungen. Anders als synthetische Hormone wirken sie vor allem im Gehirn und haben keine Wirkung in Brust und Gebärmutter.
Der Extrakt wirkt mild und harmonisierend, auch auf das vegetative Nervensystem, die Wirkung tritt nach 1-2 Monatszyklen ein.

Worauf ist unbedingt zu achten?
Traubensilberkerze sollte nicht in Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. Bei allen hormonsensitiven Erkrankungen (Brust- Gebärmutter- oder Eierstockkrebs, Endometriose oder Myome) sollte Traubensilberkerze nicht oder nur nach Nutzen-Risiko-Abwägung durch einen Arzt erfolgen. Grundsätzlich wird auch bei Selbstmedikation ein halbjährlicher Routine-Besuch beim Arzt empfohlen.

Leckere Rezepte mit reichlich Phytoöstrogenen
Phytoöstrogene sind in Nahrungsmitteln selbstverständlich nicht so hochkonzentriert, wie in Arzneimitteln. Aber zur Unterstützung und Gesunderhaltung können sie einen wichtigen Beitrag leisten.

Traubensilberkerzenprodukte in unserem Shop:
Cimicifuga AL Filmtabletten

Cimicifuga Stada Filmtabletten

Cimicifuga Similiaplex R Tropfen

Cimicifuga Ratiopharm 7 mg Filmtabletten

Cimicifuga N Oligoplex Wechsel Liquidum

Phoenix Cimicifuga Spag. Tropfen
 

zurück

Heilpflanzen

Aloe

Arnika

Artischocke

Baldrian

Bärentraube

Bärlauch

Brennessel

Ceylon-Zimtbaum

Efeu

Eukalyptus

Flohsamen

Ginkgo

Hefe, medizinische

Hopfen

Ingwer

Johanniskraut

Kamille

Knoblauch

Mäusedorn

Mariendistel

Melisse

Mistel

Mönchspfeffer

Myrrhenbaum

Nachtkerze

Niembaum

Pfefferminze

Sägepalme

Salbei

Sojabohne

Sonnenhut

Spargel

Sternanis

Teufelskralle

Traubensilberkerze

Weide

Weihrauchbaum

Weißdorn

Zwiebel

Homöopathie-Portal

TOP-Seiten

Unsere Seiten

Soziale Netzwerke

Startseite
Kontakt
Impressum und AGB Datenschutzerklärung
Bildernachweis

Naturheilverfahren
Schüssler-Salze
Heilpflanzen
Homöopathie
Allergie

Versandapotheke 1-Apo.de
Sonnen-Apotheke
Familien- und Paarberatung Bergkamen
Ärztehaus
Gesundheitsindex

Twitter
Facebook
Qype
Gesundheitsblog

 

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von homoeapathie-1-apo.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.